Über CouRage

 Prävention fängt damit an, dass wir über sexuellen Missbrauch sprechen.

 

Schweigen schützt Täter_innen.

 

 

CouRage ist aus der Überzeugung heraus entstanden, dass sexueller Missbrauch und sexuelle Gewalt nur überwunden werden können, wenn wir darüber sprechen.

Wir möchten das Thema um sexuellen Missbrauch und sexuelle Gewalt enttabuisieren und das Gespräch darüber normalisieren.

 

Mit den Berichten auf CouRage möchten wir den Betroffenen von sexuellem Missbrauch ein Gesicht geben.

Wir möchten zeigen, wie allgegenwärtig sexueller Missbrauch leider ist und wie individuell trotzdem jede einzelne Geschichte ist.

 

Wir sind der Meinung, dass Überlebende von sexuellem Missbrauch über ihre Erfahrungen sprechen dürfen,

dass sie sich nicht verstecken oder schämen müssen.

Aus diesem Grund erscheinen die Berichte auf CouRage mit Namen und Bild.

 

CouRage steht für den Mut,

die eigene Geschichte zu erzählen;

und für die Wut darüber,

dass diese Geschichte nur eine von vielen ist.

Über Uns

Anna-Lena lacht in die Kamera, sie hat dunkelblonde Haare und trägt ein rotes Oberteil

 

 Anna-Lena

Ich bin ein Teil von CouRage, weil ich meine Kraft und meine eigenen Erfahrungen mit sexuellem Missbrauch dafür einsetzen möchte, dass immer mehr Kinder und Jugendliche mit Vertrauen in sich und in ihre Mitmenschen aufwachsen können. Dafür müssen wir anfangen, über sexuellen Missbrauch zu reden und das Thema aus der Tabuzone holen. Die Arbeit für CouRage zeigt mir immer wieder, dass wir nicht alleine sind mit unserem Anliegen und dass es sich lohnt, weiterzukämpfen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Franziska

Ich bin ein Teil von CouRage,  weil ich hoffe, dass wir damit mehr Menschen ermutigen, über sexuellen Missbrauch zu sprechen; weil ich davon überzeugt bin, dass Sprechen der erste Schritt ist, damit sich unsere Gesellschaft  verändert und keine Kinder und Jugendlichen mehr erleben müssen, dass ihnen niemand glaubt. Dass Betroffene nicht mehr den Eindruck vermittelt bekommen, sie wären in irgend einer Form schuldig. Dass  alle hinschauen und Täter_innen verurteilen.

Profilbild von Marie

 

Marie

Ich bin ein Teil von CouRage, weil ich selbst als Kind sexuell missbraucht wurde und weil ich denke, dass sexuelle Gewalt (an Kindern und Jugendlichen) kein Problem von Einzelnen, sondern ein gesellschaftliches Problem ist. Manchmal ist es anstrengend, mich immer wieder mit dem Thema auseinanderzusetzen, aber gleichzeitig motiviert es mich zu wissen, dass sich Menschen (mich eingeschlossen) durch CouRage empowered fühlen.